Dein Feedback
AjaxLoader
Bitte warten ...
 
Universitäten und FHs aus
Deutschland Schweiz Österreich Niederlanden
Hierarchie
Wissenschaftliche Disziplin - Übersicht
Wissenskatalog

Volkswirtschaftslehre


Die Volkswirtschaftslehre, kurz VWL genannt, ist die Lehre von breit angelegter Vermittlung gesamtwirtschaftlicher Vorgänge, unter Berücksichtung von Ursache und Wirkung sowie des Einsatzes derselben unter wertschöpfenden Gesichtspunkten. Anders als...

Mehr Infos zur wissenschaftlichen Disziplin Volkswirtschaftslehre.

Hier findest Du alle Skripten, Mitschriften, Zusammenfassungen und Lösungen zur Studiendisziplin Volkswirtschaftslehre



Allgemeine Volkswirtschaftslehre
Dokumente: 15
Allgemeine Volkswirtschaftslehre (allgemeine Vwl, Avwl)
Dokumente: 7
Allgemeine Vwl & Makroökonomie
Dokumente: 1
Außenwirtschaft, Außenhandel, Internationale Wirtschaftspolitik
Dokumente: 27
Empirische Sozial- und Wirtschaftsforschung
Dokumente: 8
Entwicklungsökonomie
Dokumente: 2
Europäische Integration
Dokumente: 4
Finanzwissenschaft, FiWI
Dokumente: 40
Geldtheorie Und Geldpolitik
Dokumente: 1
General Economics
Dokumente: 137
Geschichte Und Aufbau Der Europäischen Union, Handelspolitik, Faktormärkte Und Mobilität Von Produktionsfaktoren, Geld- Und Fiskalpolitik In Der Eu
Dokumente: 2
Grundlagen der VWL
Dokumente: 45
Grundlagen Der Vwl (allgemeine Volkswirtschaftslehre)
Dokumente: 20
Institutionen und Märkte, Wettbewerb und strategische Interaktion
Dokumente: 50
Institutionenökonomik
Dokumente: 1
Macroeconomics
Dokumente: 2
Makroökonomik
Dokumente: 71
Makroökonomik (makroökonomie)
Dokumente: 1
Medienökonomie
Dokumente: 19
Mikroökonomik
Dokumente: 20
Mikroökonomik (mikroökonomie, Mikrotheorie, Haushaltstheorie, Unternehmenstheorie, Preistheorie)
Dokumente: 2
Neue Institutionenökonomik
Dokumente: 21
Risikocontrolling
Dokumente: 11
Spezielle Aspekte Der Vwl
Dokumente: 1
Spezielle VWL
Dokumente: 3
Spieltheorie und experimentelle Wirtschaftsforschung
Dokumente: 11
Statistik
Dokumente: 9
Vertragstheorie
Dokumente: 1
Vertriebsplanung & -Controlling
Dokumente: 1
Wachstumstheorie- und Wachstumspolitik
Dokumente: 2
Wettbewerbstheorie und Wettbewerbspolitik
Dokumente: 1
Wirtschaftsgeschichte und - Wirtschaftsgeografie
Dokumente: 19
Wirtschaftspolitik
Dokumente: 8


Mehr Infos zur wissenschaftlichen Disziplin Volkswirtschaftslehre

... die Betriebswirtschaftslehre betrachtet die Volkswirtschaftslehre Zusammenhänge nicht vom Blickwinkel eines einzelnen Betriebs oder Unternehmens aus, sondern setzt einen viel weiter gefassteren Focus auf alle wirtschaftlichen Entwicklungen in einem Land. Hier wird speziell der Gesichtspunkt wertschöpfender Aspekte von der Wirtschaft sehr hoch geschätzt.

Das Studium der Volkswirtschaftslehre ist nach wie vor ein beliebter Studiengang, erfordert jedoch neben betriebs - und volkswirtschaftlichen Interessen auch mathematisches Verständnis.

Die Grundlage für eine Hochschulzulassung ist auf jeden Fall das Abitur. Das Studium, als akademischer Hochschulstudiengang, erfordert von den Studis nicht nur die Mitschrift der gelehrten Inhalte, sondern in den 4-6 Klausuren pro Semester auch Transferleistungen, die zwischen den Noten 1-4 den Unterschied machen. Ein grundlegendes Skript oder ein entsprechender Foliensatz wird oft bereits vom Prof gestellt. Außerdem gibt es i.d.R. eine offizielle Übung. Gerade die schnelle Lösung der Übungsaufgaben (meist repräsentativ für zumindest einen großen Teil der Klausuraufgaben) ist Grundvoraussetzung für eine erfolgreiche VWL-Klausur.

Die Grundlagen der Volkswirtschaftslehre werden zunächst VWLern und BWLern gleichermaßen vermittelt, im VWL-Studiengang kann sich der Student jedoch bereits vor der Abschlussprüfung auf verschiedene Richtungen der VWL spezialisieren.

Als Zusammenfassung kann daher festgehalten werden, das Studium der Volkswirtschaftslehre, VWL, ist ein hoch interessantes Studium welches sich außerordentlich stark an wirtschaftlichen Inhalten in Bezug auf die Betrachtung der Wirtschaft ganzer Länder orientiert. Mathematisches Verständnis und das Grundverständnis für die akademische Betrachtung der Wirtschaft eines Landes sollte gegeben sein. Den Volkswirtschaftler erwarten, nach erfolgreich abgelegtem Studium, zumeist eine große Nachfrage am Arbeitsmarkt und er wird als gefragter und gut bezahlter Spezialist in nahezu allen großen Konzernen, Verbänden und natürlich speziell in den Banken seine Karriere beginnen können. Da der Studienstoff nicht zuletzt aber auch intellektuell anspruchsvoll ist, sind VWLer auch gern gesehene Quereinsteiger in fachfremden Berufen.